Vegane Käsealternativen überzeugen

Vegane Käsealternativen überzeugen

von Marketing Team

Erfolg für den Veganismus

Nach Veganuary ist vor Vegebruary. In der offiziellen Pressemitteilung heißt es, dass sich so viele Menschen wie noch nie zum Veganuary angemeldet haben! Wir als Hersteller veganer Käse Alternativen freuen uns riesig darüber, wenn wir andere Menschen mit unseren pflanzlichen Alternativen zu Käse glücklich machen können und ihnen die vegane Ernährung dadurch erleichtern. Vegane Ernährung bedeutet eben nicht Verzicht, sondern Genuss.

Welche veganen Käse-Alternativen gibt es eigentlich?

Zum Beispiel die Camembert Alternative auf Cashewbasis „Happy White“. Wer vegane Käsealternativen noch würziger mag, ist mit Dr. Mannah’s Vegan Passion „Die Gereiften“ gut bedient. In 12 verschiedenen Sorten ist die gereifte Käse Alternative erhältlich. Außerdem bieten wir von Dr. Mannah’s himmlisch leckere Käsealternativen für den alltäglichen Genuss. Die Markenwelt „Dr. Mannah’s Daily Vegan“ bietet von Frischkäsealternativen über cremige vegane Weichkäse Alternativen bis hin zu einer würzigen, geriebenen Parmesan Alternative alles was das vegane Herz begehrt.

Warum sind vegane Käse Alternativen nicht so günstig wie Kuhmilch Käse?

Zunächst einmal wird herkömmliche Milch vom Staat subventioniert, genauso wie Fleisch oder Getreide. Der Gedanke dahinter ist ein guter: Ernährung soll für alle Einkommensklassen bezahlbar sein. Jedoch verzerrt dies auch die Wahrnehmung dessen, was die Herstellung der Produkte in Wirklichkeit kostet. Leider werden Rohstoffe für vegane Käsealternativen, wie in unserem Fall Cashews, nicht subventioniert. Somit ergibt sich ein unrealistisches Bild dessen, wie viel ein guter Käse, bzw. eine gute vegane Käsealternative kosten sollte.