Wenn andere vom Veganismus geschockt sind

Wenn andere vom Veganismus geschockt sind

von Marketing Team

Alle Veganer:innen kennen diese Frage

"Echt? So richtig vegan? Du meine Güte... wenn du meinst. Ich könnte das nie."

Verdutzte Gesichter, ihr Blick voller Sorge.

Ja, auch Langzeit Veganer:innen oder Vegetarier:innen erleben solche Momente noch. Unverständnis, ein hohes Streitpotenzial, aber vielleicht auch die Chance voneinander zu lernen steckt in diesen Momenten. 

Als Veganer:in für Klarheit sorgen

Wir von Dr. Mannah's kennen diese Momente und auch mit welcher Emotionalität sie einhergehen können. Hier ein Mini-Ratgeber, wie du mit den unterschiedlichen Situationen und den verschiedenen Typen von Fragenden umgehen kannst.

Veganismus-interessiert

Dein Gegenüber ist dem Thema grundsätzlich offen gegenüber, hat aber noch Zweifel, wie die Ernährungsumstellung gut umgesetzt werden kann. In diesem Fall hast du wahrscheinlich ein sehr leichtes Spiel, die Person "auf deine Seite" zu ziehen. Erzähl ihr von deinen Gedanken und Erfahrungen. Ihr könnt sogar gemeinsam auf Entdeckungstour veganer Produkte gehen.

Unverständnis gegenüber Veganismus

Diese Spezies lässt sich ziemlich sauber in zwei Unterkategorien einteilen. Es ist sinnvoll, sich auf mögliche Fragen vorzubereiten.

Reaktion auf Veganismus: Voller Sorge

Diese Menschen sorgen sich in der Regel nur um deine Gesundheit. Sie haben wohl andere Informationen darüber, was gut für den menschlichen Körper ist. Das ist auch absolut in Ordnung so. Du kannst ihnen für ihre Sorge danken und sie beruhigen, dass du trotz (oder wegen) deiner veganen Ernährung keinerlei gesundheitliche Einbußen hast.

Reaktion auf Veganismus: Auf Krawall gebürstet

Spätestens wenn man aufhört Fleisch zu essen, merkt man wie ungern sich die Menschen ins Essen reden lassen. Wieso versuchen dir Leute zu sagen, was du essen solltest? Ratschläge von dir wollen sie ja auch nicht annehmen. Aber dennoch heißt es: ruhig bleiben. Du hast natürlich das gute Recht dich zu streiten oder zu diskutieren, wann immer du das möchtest. Das ist sogar sehr wichtig! Aber falls du mal lieber deine Ruhe bewahren möchtest, können folgende Sätze die hitzige Situation schnell abkühlen lassen.

"Ich habe mich dazu entschieden, meine Ernährung so zu gestalten und ich fühle mich glücklich und gesund so. Mich freut es, wenn du das akzeptierst"
"Danke für deine Anmerkungen. Ich verstehe deine Sorge, aber lasse mich dir versichern, dass ich sehr gute Erfahrungen mit dieser Ernährungsform mache. Ich sehe keinen Grund, etwas was mir so gut tut abzubrechen."